Beiträge im Archiv

DeeJay OH303 – oder der DJ aus Kevelaer

Der Begriff DJ – „Disk“ Jockey – hat sich ja im Zeitalter von iPod & MP3 nun wirklich überholt. Doch, zum Glück klärt die Wikipedia den Begriff inzwischen nicht mehr ganz so eng:

Als DJ [ˈdiːdʒeɪ] (engl. disc jockey) wird jemand bezeichnet, der Musik in einer individuellen Auswahl vor Publikum abspielt.

Na immerhin. Selbiges durfte ich nun auch an diesem schönen Spätsommer-Wochenende wieder tun. Mit Mac und 6 Millionen potentiellen Titeln im Gepäck (Online-Verbindung zum iTunes-Store … man weiss ja nie) – war ich sicher für jeden Geschmack gewappnet. :-)

Und das Publikum – rund 100 geladene Gäste einer Hochzeit im festlich hergerichteten Wellings Parkhotel zu Kamp-Lintfort – fühlte sich trotz 5-Gänge fettem Gruß aus der Küche bis hinein in die frühen Morgenstunden zum Tanz animiert. So soll es sein. Und Spass gemacht hat es auch.

Hier die bunte Playlist dieses Abends für alle Interessierten:

So Far Away Dire Straits
Lullaby Jack Johnson Feat. Matt Costa
New Soul Yael Naïm
1973 James Blunt
This Is War 30 Seconds to Mars
Feeling U, Feeling Me Alicia Keys
Feel Robbie Williams
Wisemen James Blunt
Picture of my life Jamiroquai
Seven Days In Sunny June Jamiroquai
30 And Confused Ezio
So Far Away Dire Straits
Comment te dire adieu Blank And Jones
Bossa Per Emilia (with Mike Francis) Blank And Jones
Secret Anna Maria Jopek
Lullaby Jack Johnson Feat. Matt Costa
Comment te dire adieu Blank And Jones
So Far Away Dire Straits
Zugaben (Wiener Walzerpotpourri) André Rieu
It Ain’t Over ‚Til It’s Over Lenny Kravitz
At Your Side The Corrs
Feelings Show Colbie Caillat
Better Together Jack Johnson
Crying Shame Jack Johnson
Rock DJ Robbie Williams
Relight My Fire Take That
Spinning Around Kylie Minogue
Happy Birthday to You Happy Occasion Singers
Physical Alcazar & Londonbeat
Celebration (Single Version) Kool & The Gang
September Earth, Wind & Fire
Car Wash (Single Edit) Rose Royce
You should be dancing BeeGees
Addicted to Love (Live) Tina Turner
Always On The Run Lenny Kravitz
So Lonely The Police
Desire U2
Mrs. Robinson Simon & Garfunkel
Sexbomb Various Artists
Little L Jamiroquai
Daddy Cool Boney M.
Y.M.C.A. Village People
It’s Like That (vs. Jason Nevins) Run D.M.C.
Fiesta Mexicana Rex Gildo
Kiss Prince
Let Me Entertain You Robbie Williams
Could It Be Magic Take That
Cosmic Girl Jamiroquai
Just Can’t Get Enough Depeche Mode
Take On Me a-ha
Lovefool The Cardigans
In The Navy Village People
Crying At The Discotheque Alcazar
Sunny Boney M.
Cowboy & Indianer (Komm‘ hol das Lasso raus!) [Hit Version] Olaf Henning
Ein Bett im Kornfeld (Let Your Love Flow) Jürgen Drews
Anita Costa Cordalis
Er gehört zu mir Marianne Rosenberg
(I’ve Had) The Time Of My Life Bill Medley & Jennifer Warnes
Rosanna Toto
Smooth (feat Rob Thomas) Santana
Forever Young Alphaville
Human The Killers
Irgendwie, irgendwo, irgendwann Jan Delay
We No Speak Americano Yolanda Be Cool & Dcup
Human The Killers
Don´t Stop ATB
Fucking In Heaven Fatboy Slim
Right Here, Right Now Fatboy Slim
Türlich, türlich Jan Delay
Like the Way I Do Melissa Etheridge
Love Of My Life (feat Dave Mat Santana
Rosanna Toto
Shine On You Crazy Diamond Pink Floyd

Thank you for the music möchte ich hinzufügen. Und bis bald wieder. :-)

Soundtrack rund um den Saturn

Cosmorings-Charakter, Illustration der Crenetic-StudiosIm Auftrag der Crenetic Studios entstand ein kurzer Soundtrack zum Online-Minispiel „Comsorings“ (Flash). Die eingängige Melodie in schöner Jump’n’run-Manier verzückt Kinder-Ohren bei T-Online’s Kids-Portal.

Hier kann Comsorings gespielt und gehört werden.

Piano-Variationen für HENKEL

Der Düsseldorfer Multi-Branchenprimus arbeitete fleissig an neuen TV-Spots für die Marke Schwarzkopf – und ich steuerte Musik für eine dieser Produktionen bei.

Album-Mastering für Alif Naaba

Alif Naaba Album "Wakat"

Alif Naaba Album "Wakat"

Alif Naaba steht für feinfühligen, positiven „Pop“ aus Afrika, der auch zu den hiesigen, 4/4-Takt-verwahrlosten Ohren ohne größere Anstrengung kompatibel ist. Dem aktuellen Album „Wakat“ durfte ich, gemeinsam mit Kollegen und Feinklang-Experten Ruben Tilgner, nun auch sound-technisch den letzten Schliff verpassen. Und das ist gelungen, wie wir von Alif & Band lobend vernommen haben – wir freuen uns auf ein nächstes Mal!

Alif’s Musik können Sie jetzt bei MySpace hören. (WEND’NKONTE und SINDI gehören beispielsweise zum o.g. Album).

Elysia Alpha Compressor

Elysia Alpha Compressor

Die Produktion wurde übrigens u.a. mit einer Vorserienversion des Alpha-Compressors gewürzt. Eine Offenbarung in einer (Klang)welt, die inzwischen durch und durch von Software-Spielzeug (so muss man es im Vergleich leider nennen) geprägt ist.

Weitere internationale Produktionen finden Sie hier.

Colony 21 für Europrix Top Talent Award 2004 nominiert

Das interaktive SMS-Spiel Colony 21 wurde für den Europrix Top Talent Award 2004 nominiert. Die Produktion im Auftrag der plan_b media AG (Köln) galt damals als Paradebeispiel für Game-Design im Bereich InteractiveTV, so die Laudatio:

„The Game-Design, Sound and Graphics are excellent. It is a successful combination of highly professional game-design and SMS technology, creating and adventurous community experience.“

Im groovePark-Studio entstand dazu die komplette Audio- & Musikproduktion in deutsch und englisch. Als Sprecher war Tom „Major Zao Lee“ Zahner mit an Board.